In der Natur grasen Pferde bis zu 16 Stunden täglich. Lange Fresszeiten sind sowohl für das körperliche wie das seelische Wohl eines Pferdes von Bedeutung.

  • natürliche Haltung beim Fressen, kein Verdrehen des Kopfes
  • vorbeugend gegen Magengeschwüre, Koliken, Stereotypien (Weben, Koppen)
  • keine Verschwendung und Unordnung im Stall oder auf dem Paddock
  • viele Stunden Fresszeit pro Füllung
  • Parasiten, Sand und Dreck werden nicht mit dem Heu aufgenommen
  • kein gieriges Verschlingen sondern, aussortieren, ziehen, kauen, einspeicheln, schlucken - einfach natürlichkeine Staubbelastung, da die Nüstern nicht ans Heu kommen und der Staub nach unten wandert
  • kann überall hin mitgenommen werden
  • durch den verschliessbaren Abfluss, kann das Heu einfach gewässert oder eingeweicht werden
  • auch für Gruppenhaltung geeignet